Gartenimpressionen und Tipps

21. Februar 2014

Immer wieder werde ich in letzter Zeit nach unserem Garten gefragt.

Wer hat geplant, welche Gartenbücher ich empfehlen kann, wie wir die Planung in Angriff genommen haben, wo wir uns Hilfe und Tipps geholt haben uvm.

Deshalb möchte ich euch heute ein paar Tipps und persönliche Erfahrungen schreiben UND euch noch Bilder aus dem Gartenjahr 2013 zeigen, die ich euch - mangels Zeit - noch nicht gezeigt habe.

Das vermutlich schwierigste an einer Gartenplanung ist - wo fange ich an? Ja, das war bei uns auch so. Wir haben die Pflasterarbeiten in Eigenregie durchgeführt und grob wusste ich schon wie es werden sollte. Die Terrasse und auch der Weg dorthin war klar. Nur das mit den Beeten... puh, dass war wirklich super schwierig. Ich hatte viele Bilder im Kopf und wusste, in welche Richtung der Look gehen sollte. Dabei waren mir Pinterest, die Google Bildersuche und Gartenzeitschriften wie Flora-Garten eine sehr große Hilfe. Ich würde euch empfehlen, euch alles was ihr an anderen Gärten schön findet und was ihr in eurem Garten machen wollt aufzuschreiben. 

Auf unserer Liste standen Punkte wie z.B. eine große Terrasse auf der man auch feiern kann und Platz hat, viel Rasenfläche zum Spielen und relaxen, ein sonniger Platz fürs Gemüsebeet, eine Feuerstelle und ein Ort an dem man sich zurück ziehen kann und ungestört ist. An letztem Punkt arbeite ich noch. ;)

Mit einer Liste meiner *Will-ich-unbedingt-in-den-Garten-haben-Pflanzen* sind wir dann zum nächsten Gartencenter um uns einen Pflanzplan anfertigen zu lassen, weil ich einfach nicht wusste, welcher Platz für welche Pflanze. Unsere Beraterin hat sich auch wirklich Mühe gegeben auf all meine Wünsche einzugehen, aber richtig zufrieden bin ich leider nicht. Jetzt, so im Nachhinein. Sie hat es halt so gemacht, wie es eben immer gemacht wird. Rund herum bepflanzen und eine Forsythie und rotelaubige Pflanzen müssen in jeden Garten. :/ Würde ich jetzt den Garten nochmal neu gestalten, dann würde ich mir niemanden mehr zu Hilfe holen (außer meiner Schwester vielleicht *lach*). Ihr allein kennt eure Wünsche und Anregungen gibt es im World-Wide-Web wirklich genug! 

Was Gartenbücher angeht, so kann ich euch 2 mit ruhigem Gewissen ans Herz legen. 

Zum einen ist das *Wir planen unseren Traumgarten* von Flora Garten - erschienen im blv Verlag. Die Tipps von Margit Deml (eine der 3 Autorinnen) haben mir in der Flora-Garten schon immer sehr gut gefallen und waren immer super hilfreich. 

Das zweite Buch ist ebenfalls im blv-Verlag erschienen und heißt *Kleine Gärten schön gestalten* von Andrea Christmann. Hier fand ich gerade die Tipps zur Aufteilung sehr gut.

In den Büchern *Urbane Gärten* von Joe Swift und *Gartengestaltung - Das Praxisbuch* von Barbara Resch waren ein paar ganz nette Ideen drin, vor allem zum anschauen, aber die Infos in den oberen beiden Büchern, fand ich einfach besser. 

Auch unser Garten ist noch lange nicht fertig, anderer Seits, muss er es ja auch nicht sein. Ein Garten verändert sich ohnehin jedes Jahr und weil ich es liebe in der Erde rum zu buddeln (und ich im Sommer jede Menge überflüssige Pfunde an mir haben werde) wird dieses Jahr sicherlich noch das ein oder andere verändert. :) Z.B. wird neben dem Eingang noch ein Baum gepflanzt (der Baum, welchen man auf dem 5. Bild steht, stand da nur zur Probe, der wurde an anderer Stelle eingepflanzt), die Thujen die ebenfalls auf dem Bild zu sehen sind, sollen auch raus (das war auch so eine Idee vom Gartencenter...). Außerdem würde ich gerne den Garten an einer Stelle optisch voneinander trennen um abgeschirmter zu sein. Aber bei der Idee spielt mein Mann noch nicht so mit. :)












Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen helfen und wenn ihr Fragen habt, dann dürft ihr die gerne stellen. Ich bin zwar nicht gerade die schnellste im Mails und Kommis beantworten, gebe mir aber Mühe. ;)


Ein schönes Wochenende


Martina



P.S.: Mehr Bilder aus unserem Garten findet ihr hier

Babydetails und ein GiveAway

18. Februar 2014

Ihr Lieben, ich bin völlig sprachlos. Vielen lieben Dank für all die Glückwünsche zu meiner zweiten Schwangerschaft. :) Ich konnte es gar nicht glauben, wie viele sich bei mir gemeldet haben. Sogar Ex-Blogger die wieder zum gleichen Zeitpunkt Geburtstermin haben. *lach* Liebe Grüße an der Stelle an Verena. ;)

Es kamen einige Fragen und leider hab ich es noch nicht geschafft mich persönlich bei euch zu melden. Aber ich hoffe, dass es in Ordnung ist, wenn ich diese Fragen hier ganz offiziell in einem Post beantworte.

Ja, mir geht es soweit gut. :) Mit der richtigen, positiven Einstellung geht es einem doch eigentlich immer gut. Zwar plagen mich ein paar Schwangerschaftsbeschwerden (Rückenschmerzen und Sodbrennen - ich freue mich, wenn ich euch bald wieder los bin), aber angesichts der Tatsache, dass uns bald ein zweites Wunder beglücken wird, lässt es sich ein bisschen besser aushalten. :) 

Und ganz viele von euch wollten wissen, ob wir das Geschlecht wissen. Und hier muss ich nun alle enttäuschen. :) Ganz klare Antwort NEIN. :) Wir lassen uns wieder überraschen, denn seien wir mal ehrlich, die Schwangerschaft besteht nur aus Fakten. Größe, Gewicht und Kopfumfang des Kindes, Gewicht, Blutdruck, Hb und Zuckerwerte der Mutter und und und. Wir sind der Meinung, dass es total egal ist, was es wird. Wir freuen uns über ein Mädchen genauso wie über einen Jungen, denn Kinder sind ein Geschenk! Ein Geschenk für das leider viele hart und lange kämpfen müssen. 

Oft bekommen wir dann die Antwort *Aber dann könnt ihr ja gar nichts für das Baby kaufen!* Und dann muss ich immer nur schmunzeln, denn muss ich meinem Kind wirklich etwas kaufen? Klar gehört eine gewisse Grundausstattung nach Hause, aber was braucht ein Kind wirklich? Wenn wir mal GAAANZ ehrlich sind, dann braucht es eigentlich wirklich sehr sehr wenig, oder? 

Eigentlich sind es nur kleine Glücklichmacher für unsere eigene Seele die wir da kaufen. ;) Oder heute mal gewinnen können. ;) Schaut mal rüber zu der Backstoffmama. Desiree hat mir eine ganz süsse Mutterpassehülle geschenkt... ein Glücklichmacher für mich und auch ihr könnt dort eine gewinnen. :)








Bis bald


Martina

Mamas im Glück

13. Februar 2014

Heute nehme ich euch mit in unser Schlafzimmer. Ich liebe diesen Raum, weil er so herrlich schlicht und einfach eingerichtet ist. Er strahlt für mich eine unbeschreibliche Ruhe aus. Der ideale Ort also, um in sich zu kehren, Tee zu trinken, zu entspannen und zu träumen.

Ja, ich bin eine Träumerin, in jeder Hinsicht. Ich träume von einem noch schönerem Garten, noch schönerer Einrichtung, von glücklichen Momenten mit der Familie, Gesundheit und Harmonie. Und im Moment träume ich am alleröftesten von den Momenten, die wir bald mit unserem kleinen Baby haben werden. In 8-12 Wochen (man weiß ja nie so genau wann sich die Zwerge auf den Weg machen *g*) werden wir wieder Eltern. Der Cowboy freut sich schon sehr auf sein Geschwisterchen, auch wenn er es noch nicht so wirklich versteht, was es heißt, ein Baby wird bald bei uns wohnen. Wie auch... es ist für uns Erwachsene schon schwierig das heranwachsende Wunder zu begreifen. :)

Also träumen wir lieber mal noch weiter, ganz gemütlich bei einem Tässchen Happy Mummy Tee und Junior No.1 Tee von Bellissimo. Allein der Duft reicht mir schon um zu entspannen. Und ist die Mami glücklich sind es die Kinder auch, nicht wahr? :)













Ich wünsche euch eine schöne Restwoche



Martina


P.S.: Der wunderschöne Schal ist übrigens auch aus Trudis Bellissimo-Shop! :) Ich freue mich schon auf den Frühling wenn ich ihn zusammen mit meiner geliebten Jeansjacke und Ballerinas ausführen kann! 

Tipi-DIY

5. Februar 2014

Oh ich bin ja total aus dem Häuschen! Es freut mich sehr, das euch das Tipi so gut gefällt! :) Und weil einige nachgefragt haben, wie ich es gemacht habe, folgt heute gleich das DIY dazu. Ich hoffe, dass ihr die Anleitung versteht, Erklären ist nämlich nicht so mein Ding. ;)






Ich hab mir alle Kanthölzer gleich im Baumarkt zuschneiden lassen, sodass ich daheim gleich mit zusammenschrauben loslegen konnte. Dazu hab ich jeweils 2 Kanthölzer a 2,40 m aufeinander gelegt und sie bei etwa 40 cm zusammen geschraubt. Die Schraube hab ich allerdings noch nicht ganz hinein gedreht, denn das Mittelstück muss noch dazwischen. Anschließend hab ich die so entstandenen Dreiecke mit den Mittelstücken und den 1,20 m langen Kanthölzern fixiert. Soweit noch alles klar? :)

Dann könnt ihr jetzt das Tipi aufstellen. Mit 2 Schnüren (gleichlang) hab ich nun die Tipi*Füsse* miteinander verschnürt. Da das Tipi zusammen-klappbar ist könnt ihr es so beliebig breit machen. Wenn mehr Kinder da sind, braucht man ja mehr Platz und zum Putzen ist es schnell zusammen geschoben. :)

Jetzt habt ihr es fast geschafft... fehlen nur noch die ausrangierten Gardinen zum drüber hängen. 

FERTIG. :)

Eigentlich wollte ich noch Fenster und kleine Gardinen einnähen, aber so schlicht gefällt es mir auch sehr gut. Momentan steht es noch bei uns im Wohnzimmer, im Sommer wird es aber sicherlich das ein oder andere Mal im Garten stehen und bei meinen Fotoshootings zum Einsatz kommen. :)

Selbstverständlich könnt ihr das Tipi auch in anderen Größen nachbauen. Unseres ist wirklich riesig, aber so können wir es uns abends auch zu dritt drin kuschelig machen. :)


Viel Spaß beim nachbauen



Martina

P.S.: Mehr Bilder zum Tipi findet ihr hier

Ein Kita-Tipi-Picknick

3. Februar 2014


Wie süss ihr seid! Es freut mich zu hören, dass alles so bleiben soll wie es ist. Dann wird es hier also weiterhin kunterbunt weiter gehen!

Für uns war heute ein ganz besonderer Tag, denn seit heute haben wir ein Kita-Kind daheim! :) Unser Cowboy hat sich selbst dafür entschieden zu gehen und hat fast täglich gefragt, wann er denn gehen darf. Mit mehr Glück als Verstand haben wir den letzten Kita-Platz bekommen und seit heute ist er das glücklichste Kind auf Erden! :)

Am allerwichtigsten an so einem Tag ist natürlich die Kindergartentasche und damit begann ein Marathon der Suche in Online-Shops für mich. Entweder zu teuer, zu kitschig, zu verschnörkelt, zu gewöhnlich... das Drama kennt ihr sicherlich alle, oder? :) Fündig geworden bin ich dann bei La Fraise Rouge (kennt den Shop jemand) und wir sind alle überglücklich mit der Tasche. Mein Mann, weil es eine Feuerwehrtasche ist, der Cowboy, weil so viel reinpasst und ich, weil sie so schön verarbeitet ist. :) 

Zur Feier des Tages haben wir am Nachmittag ein kleines Picknik im neuen Tipi veranstaltet. Das Tipi hab ich ihm vor 2 Wochen gebaut und habt ihr das schöne Mobile mit den Regentropfen gesehen? Das hat uns Nachts ein liebes Mainzelmännchen aus der Nachbarschaft gebastelt. :) Es passt einfach perfekt. Dankeschön.







Eine schöne Woche euch,



Martina

Proudly designed by Mlekoshi playground