Ein Plätzchen für mich

30. Januar 2013


Hallo ihr Lieben,

ich melde mich aus meiner Blogpause zurück. Die Rückkehr an den Arbeitsplatz war unproblematischer als ich erwartet hatte. Auch wenn es für Ben eine Umstellung ist, wenn ich nicht rund um die Uhr zu Hause bin. Aber das wird schon! ;)

In den letzten Wochen hab ich es auch tatsächlich endlich geschafft unser Arbeitszimmer etwas aufzuhübschen. 






Den Tisch hab ich zusammen mit der alten Türe, dem Korb und noch ein paar Dingen, die ich euch noch nicht gezeigt hab *räusper* vom letzten Sperrmüll bei uns gerettet. Witzigerweise hat uns die *Entsorgerin* des Tisches gleich beim Einladen geholfen und erkannte sofort die Tür, die schon im Kofferraum war. :) Sie hatte die Tür im Nachbarort auch schon bewundert! ;)


Mit weißer Farbe und ein bisschen Heißkleber Leim sitzen auch die Beinverlängerungen wieder fest und fast unsichtbar an Ort und Stelle.




Vorgestern bekam ich wunderbare Post von Belinda. Ich hatte bei ihrer Verlosung ein Exemplar ihres Buches *Mein Shabby Garden - Weiß Wohnen im Grünen* gewonnen. Incl. persönlicher Widmung UND Samen der weißen Kosmee (die übrigens in jedem Buch enthalten sind). 




Ein paar Ideen für unseren Garten sind beim durchblättern des Buches auch gleich entstanden. So werde ich z.B. ein paar Wicken an unseren Staketen empor ranken lassen. Zusammen mit den im letzten Jahr ausgesäten Akeleien an der Aussenseite des Zaunes geben sie bestimmt ein tolles Bild ab und lassen unser Haus/ unseren Garten nicht mehr so Gardasee-mediteran aussieht, sondern eher Südtirol-mediteran. Steigt ihr durch? Ne wahrscheinlich nicht. *g* 






Naja, jedenfalls hab ich es mir heute ein bisschen gemütlich gemacht und meine Zeit dort genossen. Es ist zwar noch nicht alles perfekt, aber das muss es ja auch nicht sein, oder? :)





 

 



Die alten Fotos sind noch von meiner Oma. Außer das Bild ganz oben. Das hab ich beim ersten gemeinsamen Flohmarkt mit Silvia gekauft. Erinnerst du dich noch Silvi? ;) Ist schon ein Weilchen her. 





Ich wünsche euch einen tollen Abend und eine tolle Restwoche.



Martina


Zum Schluss noch ein wichtiges P.S.: DANKE für all die lieben Worte zum letzten Post. Ich hab mich sehr über euer Verständnis gefreut. Und zu hören, dass es vielen genauso geht, tat richtig gut! Fühlt euch gedrückt! :)

Das Mami, Omi, Tantchen Sterne-Olivenöl-DIY

14. Januar 2013



Hallo ihr Süssen,


TATARATAAAAA...

heute kommt das versprochene Mami-Omi-Tantchen-Sterne-Olivenöl-DIY. 

Die Facebookler unter euch durften ja schonmal ein bisschen raten, was es werden würde und Meli hatte es auch gleich gewusst... *grummel*

Und was es mit dem Olivenöl auf sich hat, erfahrt ihr auch gleich...




Wir verkleiden eine quitsche-gelbe Spieluhr mit der süssen La-Le-Lu-Melodie. :)

Ben hat sie von seinem Cousin bekommen, der wiederum von seinen beiden älteren Cousinen. Zeit für ein kleines Upgrade, oder? :)





Let*s go... 

1. Sucht euch einen Lieblingsstoff aus und übertragt die Form der Spieluhr auf den Stoff über. Achtet aber bitte darauf, dass ihr eine Vorder- und Rückseite benötigt und den Stoff rechts-auf-rechts anpassen solltet. 

2. Zur Sicherheit würde ich euch dazu raten, dass ihr die Durchsichtigkeit des Stoffes überprüft und evtl. einen zweiten, dickeren Stoff dazu nehmt (musste ich nämlich machen, da man sonst die Augen usw. durchgesehen hätte)

3. Alles ausschneiden.

4. Nun druckt ihr euch einen gewünschten Schriftzug SPIEGELVERKEHRT mit einem Tintenstrahldrucker aus. Am Besten wird das Ergebnis wenn ihr eine dunkle Farbe auswählt und den Stoff den ihr bedrucken wollt hell ist.

5. Dann fixiert ihr den Schriftzug mit der bedruckten Seite nach UNTEN auf dem Stoff und *bemalt* die Schrift mit Olivenöl (ich hab das Bertolli genommen). Ich hab einen ganz einfachen Pinsel genommen. Verwendet das Olivenöl aber wirklich sparsam, sonst kanns passieren das alles sonst wohin schmiert! :)

6. Wenn alles eingeölt ist entfernt ihr das überschüssige Öl mit einem Küchenkrepp und dann geht los zu Schritt... 

...7. Nehmt euch einen harten, eckigen Gegenstand. Einen Löffel, ein Linial... oder ihr klaut dem Herzallerliebsten die Fernbedienung (hahaha) und dann müsst ihr GANZ GANZ kräftig an der Schrift rubbeln. Also ich mein WIRKLICH WIRKLICH kräftig. So fest, bis euch fast die Fingerabfallen und das Papier schon fast löchrig ist. Aber nur fast, gelle? Es soll schon noch heil bleiben. ;)

8. Die Stunde der Wahrheit... Tape und Blatt vom Stoff entfernen und dann solltet ihr schon euren Schriftzug auf dem Stoff haben. Falls nicht? Nochmal kräftig rubbeln!!!

9. Jetzt ist die Schrift aber übertragen, oder? Herzlichen Glückwunsch, jetzt müsst ihr nur noch...




... 10. Den Stern, oder was auch immer ihr habt, zusammen nähen und ferdisch is eure Spieluhr! :)

STOP... 

11. Falls eure Spieluhr noch so einen orangen Ziehring hat wie meine... einfach mit Maskingtape umwickeln! ;)




Und wenn ihr jetzt denkt

*Meine selbstgemachten Sachen sehen nie schön aus* 

dann kann ich euch sagen, das denke ich auch immer. Aber ich hab mir mal sagen lassen...


*Selbstgemachtes darf auch aussehen wie selbstgemacht*

Sonst könnte mans ja auch kaufen, nich? ;)




Achja und wenn ihr dann alles richtig gemacht habt, dann ist das die Belohnung für eure Arbeit. :)




Ich sags euch, ich könnt ihn fressen den Kleinen. In letzter und nächster Zeit mehr als sonst, denn die WUNDERSCHÖNE Elternzeit und der Urlaub ist rum und ich bin wieder zurück ins Berufsleben gesprungen. Vorgestern hatte ich meinen ersten Tag. 

Für Ben ist es eine wahnsinnige Umstellung, das Mama nun nicht mehr rund um die Uhr da ist. Ich darf nicht dran denken, sonst muss ich heulen... Obwohl ich zugeben muss, das mir mein erster Tag Spaß gemacht hat. Gut, da wusste ich auch nicht, was zu Hause abgeht... :/ Denn Ben hat über eine Stunde gebraucht am Abend einzuschlafen und musste mehrmals mit seinem Papa durchs Haus laufen und nachsehen, ob ich mich nicht doch irgendwo verstecke... AAArg *Mein Herz es schmerzt* ;(

Darum hab ich mich nun auch dazu entschlossen ein wenig kürzer zu treten - Blogtechnisch. Ihr habt es ALLE (leider) zu spüren bekommen und bemerkt... ich schaffe es schon länger nicht mehr bei euch vorbei zu schauen. Was mich wirklich unendlich traurig macht. 

Ich lese eure lieben Kommentare und schaffe es aber kaum zu euch. Nein, ich bin ehrlich... ich traue mich gar nicht mehr bei euch vorbei zu schauen. Wegen dem schlechten Gewissen - schauen zu gehen ohne kommentieren... NEIN das geht gar nicht für mich!!! Herr Schlechtes Gewissen hat mich inzwischen soweit gebracht, dass ich keine deutschen Blogs mehr im Google Reader anklicke. 

Um diesen UNFREUNDLICHEN Herren vielleicht mal loszuwerden, werde ich eine kleine Pause einlegen. Denke ich. Vielleicht wird es auch nur ne kleine Teepause, vielleicht wirds ein kleiner Kurzurlaub, vielleicht bin ich auch morgen schon zurück! *lach* Nein, aber mal im Ernst... ich will wieder eure Blogs anschauen können, ohne das ich denke ich MUSS (ich weiß, dass ich nicht MUSS aber ich WILL... Stress macht man sich immer selbst, gell?) Gott, bevor das nun in einem endlosen Geschwaffel und in völligem Wirr-Warr endet mach ich hier heute Schluss und wünsch euch eine wundervolle Zeit...


Bis bald,


Martina


PS.: Ach noch was kurzes... Vielen vielen lieben Dank für die Tipps zu meiner Photoscape Frage. Ich habs nun geschafft mir ne Bildunterschrift als *Stempel* zu machen und kann die Bilder nun viiiiel schneller fertig stellen. MERCI vor allem an Vera und Sara! :) Ich hoffe, dass alle Anderen ( z.B. du Nicole *g*) die Kommentare von den beiden Lieben gelesen haben und nun auch wissen wies geht. Das spart nämlich sooo viel Zeit und die Funktion ist GOLD wert! :) 

Zen-Meditation

6. Januar 2013


Huhu ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt einen genauso gemütlichen Tag wie wir bisher verbracht?

Wir haben es uns heute schon zum Frühstück schön gemacht. Normalerweise muss alles schnell gehen, denn bis ich Bens Brot fertig geschmiert hab, ist der Becher Kaba schon leer! ;) Kennt ihr das auch? *hihi*




Frühstückseier stehen hier (leider) auch nicht an der Tagesordnung, ABER dann ists wenigstens etwas besonderes wenn es sie gibt! :) Und bei Kerzenschein und mit meiner neuen GREENGATE-TASSE vom Christkind (DANKE DANKE DANKE) schmeckt der Kaffee eh gleich nochmal so gut! 





Meine Facebook-Fans wissen es ja schon, dass ich erst im Dezember meine allererste Greengate-Tasse bekam! :) Und zwar von einer GAAANZ lieben (leider) Ex-Bloggerin. Danke liebe K., du hast mir sooo ne Freude gemacht! :) Aber das weißt du ja schon! :)






Und während ich für euch vorhin ein neues DIY vorbereitet habe (eins für Mamis, Omis, Tanten oder Menschen, die gerne Kinder beschenken und Dinge verschönern *g*) hat Ben ein bisschen meditiert im gerade angelegten Mini-Zen-Garten. Geht ganz einfach. Salz in der Küche verteilen und dann mit den Fingern malen! *hihi*






Lasst es euch gut gehen!


Martina


P.S.: Habt ihr einen Tipp für mich, wie man ein Wasserzeichen in Photoscape erstellt, dass man nur mit einem Klick ins Bild einfügen kann? Ich muss immer jede Schrift, jeden Stern immer einzeln einfügen. 

Happy New Year and a DIY - Idea

1. Januar 2013



Welcome 2013!

HAPPY NEW YEAR euch allen! 

Seid ihr gut und ohne Kopfschmerzen im neuen Jahr gelandet? :) Ich hab hier schon ne offene Packung Kopfschmerztabletten rumliegen sehen, aber ICH brauchte die nicht! *lach* Der Herr des Hauses hat sich wohl vorsichtshalber welche mit in die Arbeit genommen! *hihi*

Wie jedes Jahr hab ich mir vorgenommen kreativer zu sein und mehr Ideen umzusetzen. Mal sehen, ob es in diesem Jahr klappt! *lach* Darum fang ich auch gleich mal damit an und zeig euch meine Silvesterdeko. Schwierigkeitsgrad? Pippieinfach! :)




Für die großen Sterne schweißt ihr einfach Alufolie ein und schneidet dann anhand der Vorlage die Sterne aus. Schafft jeder, oder? ;) Wer will kann jeweils 2 Sterne einschneiden. Den einen von unten, den anderen von unten - zusammenstecken und aufstellen. Dann habt ihr einen 3-D-Stern. DAS hab ich allerdings gestern nicht mehr geschafft, darum lagen die Sterne bei mir nur so rum! ;)




Für die zweite Idee hab ich zwei verschiedene DIY Ideen gemixt. Einmal das Chalkboard von Amalie und zum Anderen die Teelicht-Idee von Carmen. Dazu hab ich mir einfach eine *Happy New Year* Vorlage in Photoscape gebastelt, ausgedruckt, eingeschweißt und dann mit Tesa hinten zusammen geklebt. Sicherheitshalber hab ich das Teelicht noch in ein Marmeladenglas gestülpt. Und FERDISCH! :) Wer die Idee noch gebrauchen kann für den Kaffeeklatsch mit den Verwandten und Freunden heut Nachmittag, der nimmt sich das Bild einfach mit! :) Nachmachen ausdrücklich erlaubt! ;)



Die Rosen passen perfekt und haben mir gestern Abend noch gefehlt. Gut, dass die Herz-Schwester mir welche mitgebracht hat! :)





Auch wir feiern heut nochmal... den 22. Geburtstag meiner kleinen - großen Schwester... 

OIS LIABE GLOANE! 



Alles Liebe



Martina




PS.: Und was habt ihr euch so vorgenommen für 2013?
Proudly designed by Mlekoshi playground